Blog

Diskussionspapier 2014

Die Kampagne „Revolution Bildung“ nimmt inhaltlich Fahrt auf. Die IG Metall Jugend Bayern hat am 10. März 2014 ihr Diskussionspapier zur „Freistellung und Finanzierung für Weiterbildung“ intern veröffentlicht und zur Diskussion gestellt. Damit geht die bayerische IG Metall Jugend einen weiteren Schritt in der Debatte um eine konkrete, tarifpolitische Forderung im Themenkomplex Bildung.

Dem Diskussionspapier ging ein langer Prozess innerhalb der IG Metall Jugend Bayern voran, der im Papier in zehn Schritten beschrieben wird:

  1. Kick-Off-Konferenz in Frankfurt
  2. Erstaufschlag in der BJA-Sitzung April 2013
  3. Breite Diskussion in den OJAs
  4. BJA-Zukunftswerkstatt „Revobi“ im August 2013
  5. Bayernweite Aktionsreihe „Wir bringen Bildung nach oben!“
  6. Bezirklicher Wochenend-Workshop „Revobi“ im Oktober 2013
  7. Rückspiegelung der Ergebnisse auf BJA-Sitzung November 2013
  8. Zuspitzung auf der BJA-Schreibwerkstatt im Februar 2014
  9. Rückspiegelung der Ergebnisse auf BJA-Sitzung im Februar 2014
  10. Finalisierung innerhalb der Kleinen Kommission im März 2014

Durch die breite Beteiligung aller Jugendgremien der IG Metall Bayern hat das Papier bereits jetzt eine solide Basis.
In der internen Debatte, die seit 10. März 2014 bis Mitte Mai geführt werden soll, können Positionen und Forderungsansätze weiter konkretisiert und ausgearbeitet werden, um auf der nächsten BJA-Sitzung am 21.-22. Mai 2014 alle Diskussionsstände wieder zusammenzuführen.
Wie die weitere Vorgehensweise aussehen wird, entscheidet der BJA Bayern auf seiner Mai-Sitzung.

Wenn Ihr Interesse am Diskussionspapier habt, wendet Euch an Eure örtliche Verwaltungsstelle oder nutzt unser Kontaktformular (klickt hier!).

.